done by artoffice
Headerimage

17.10.1716:49:05
Zum Jockey Club Unsere Firmengeschichte

Historie

Es waren nicht die besten Zeiten als sich im Jahre 1913 ein gewisser Alfred Müller entschloss die Räumlichkei- ten in der Tegetthoffstraße 7, vis a vis des etablierten „Jockeyclubs” im Phillipshaus zu übernehmen und darin eine feine Herrenschneiderei zu gründen.

Der gediegene und bis heute traditionsreiche Club war nicht nur der Grund zur Namensgebung „Zum Jockeyclub”, es entwickelte sich sogar - eine bis heute bestehende - gute Geschäftsbeziehung.

Trotzdem der 1. Weltkrieg vor der Türe stand, die Wirtschaftslage alles Andere als rosig war, entwickelte sich das Unternehmen - dank hervorragender Qualität der hier angebotenen Leistungen - sehr positiv.

Bereits ein Jahr später...

...engagierte der Firmengründer den ersten „Ruzicka” als Schneidermeister. Dieser entstammte einer Schneiderdynastie aus Tschechien welche sich bereits dort einen guten Namen gemacht hatte.

Das Unternehmen überstand die wohl schwersten Zeiten der jüngeren österreichischen Geschichte. Die Familie Ruzicka hatte den Betrieb übernommen und machte sich in Wien einen hervorragenden Namen als Herrenausstatter, - auch in der zweiten Generation.

Der Schwerpunkt des Unternehmens...

...verlagerte sich aber zusehends zum Hemden- machen. Das aufkeimende Wirtschaftswunder und der Trend zu Fabrikswaren und Massenfertigung ließ zwar das breite Klientel schrumpfen, jedoch anspruchsvolle Politiker, Manager in Führungspositionen, Künstler, Fernsehleute oder einfach Menschen denen absolut massgefertigte Topqualität am Leibe mehr als nur Bedürfnis ist, fanden hier vermehrt ein erstklassiges Angebot vor.

Heute leitet bereits seit vielen Jahren die 3. Generation das Unternehmen. Selbstverständlich mit allem Fachwissen und Know How des Schneiderwesens ausgestattet.

Dieses basiert nicht nur auf dem Lehrstoff der Modefachschulen sondern darüber hinaus auf praktische Ausbildung im elterlichen Betrieb bis zur Meisterreife.

Ergänzt wurde das Angebot...

...um feinen Strick, Shirts, Shorts, Krawatten, Abendmode, Accessoires und die sog. Dressing Gowns. (elegante Herrenmäntel für zu Hause, die bereits eine exklusive Rarität darstellen und schwer zu finden sind).

Das Masshemd ist der Inbegriff eines topp gestylten Mannes. Es gleicht einem Schmuckstück unter einem Sakko, Anzug, Frack oder Pullover.

Blank getragen lässt es Geschmack, Modeempfinden und Qualität bereits von Weitem erkennen.

Jedes beim „Jockeyclub” erworbene Stück...

...entsteht individuell in eigener Werkstätte, auf Ihren Wunsch und exakt nach Ihren Maßen, in ausschließlicher Handarbeit von Fachkräften (ausgenommen Handels- und Markenware).

In diesem Sinne wird Ihr Hemdenmacher „Zum Jockeyclub” auch in den „2000ern” diese Tradition weiterhin pflegen und ausüben.

www.zumjockeyclub.at
Gerald & Robert RUZICKA & ein
aufmerksames Team erwartet Sie!