done by artoffice
Headerimage

18.12.1705:52:19
Zum Jockey Club Massanzüge

Werdegang Ihres Maßanzuges, Sakkos, Smokings oder Fracks

Der Weg wird Sie wohl in unser Stadtgeschäft führen. Verbinden Sie ihn ruhig mit einem Geschäftstermin oder einer Veranstaltung in der City.

Als Kunde, wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug kommen, erhalten Sie von uns selbstverständlich einen kostenlosen Parkschein oder eine Vergütung Ihrer Kosten in der Tiefgarage.

Wenn Sie sich vorher telefonisch oder per E-Mail ankündigen, nehmen wir uns mit - Freude - punktgenau für Sie Zeit.

In unserem Hause erwarten Sie...

...Stoffe aus edelsten Materialien von den besten Erzeugern Europas. Die große Auswahl der Stoffe gehört zur Kernphilosophie unseres Unternehmens.

Wir führen Sie nach Ihren Wünschen und/oder beratend durch die Kollektionen. Es werden zum Teil mehrere Stoffe gewählt (Anzugstoff, Futter, event. Weste etc.)

Schon beim Massnehmen versuchen wir zusätzlich sie gesamtheitlich zu erkennen. Auffälligkeiten zu sehen und spezielle Körperhaltungen routiniert wahrzuneh- men. Zu den wichtigen genauen Messungen machen wir uns zusätzliche erweiterte Notizen.

Zuschnitt

Zwei verschiedene Stärken von Rosshaareinlagen den „Hänsel” werden händisch pikiert. (Pikieren, aus dem Französischen „piquer” für stechen und bedeutet den Oberstoff mit der Einlage verbinden und in eine körpernahe Facon bringen).

Die einzelnen Teile (Vorderseiten-, Seiten- und Rückenteil werden mit Heftfaden von Hand zusammengenäht. Der Kragen bestehend aus Leinen und Kragentuch wird miteinander ebenso durch pikieren verbunden und in Facon gebügelt.

Erste Probe

Es werden die Schulternähte geöffnet um die Vorderteile in die richtige Balance zu bringen sowie die Schulterstellung zu korrigieren. Armlochausschnitte und der Fall des Rückenteils wird ebenso kontrolliert. Abschließend wird die Weite des Sakkos besprochen.

Arbeiten bis zur zweiten Probe

Alle Teile werden wieder auseinander genommen um die Änderungen des Schnitts an den Sakkoteilen vorzunehmen. Dann erfolgt das Einarbeiten der passepoilierten (eingefassten) Pattentaschen in das Vorderteil und das Revers wird von Hand pikiert.

Stoffrevers und Hänsel werden in eine rollende Facon gebracht. Ein weiterer Schritt ist das Zuschneiden des Innenmaterials und die Einarbeitung der vorgesehenen Taschen. Das Futter wird mit den Teilen unterschlagen.

Die VT-Kante wird auf die Weite zugeschnitten mit einem Endband händisch an den diversen Stellen in Facon gebracht. Der Besatz wird an der Kante angenäht.

Alle Teile werden wieder miteinander verheftet und ebenso das Innenfutter locker gesichert. Probeärmel werden angebracht.

Zweite Probe

Die finale Passform sollte nun eigentlich fast erreicht sein. Besonderes Augenmerk legen wir nun auf den Fall des Rückens und des/der Schlitze(s). Genau kontrolliert werden der Sitz der Ärmel sowie die Ärmellängen, die nun endgültig festgelegt werden.

Ihr persönliches „Wohlgefühl” beim Tragen sollte bereits jetzt in den Vordergrund treten. Wir werden aber auch alles daran setzen es zu erreichen.

Arbeiten bis zur dritten Probe

Ihr Sakko wird endgefertigt. Alle Änderungen die während der zweiten Probe festgestellt und besprochen wurden, werden beachtet und umgesetzt. Der pikierte Kragen wird mit Stoff überarbeitet am Sakko angebracht und mit dem Revers verbunden "Kasurnaht".

Der Ärmelschlitz und die Handknöpflöcher werden genäht. Die Ärmel werden mit Futter unterschlagen und eingenäht. Schulterpolster und Watteline (Zwischen- futter entweder aus Wirkware bzw. Baumwoll- und Viskosegewebe mit lose eingewebten Fäden) wird zu einem runden Fall in die Achsel eingebracht.

Das Futter wird von Hand pikiert und geschlossen. Die Handknöpflöcher werden am VT eingearbeitet. Alle Knöpfe angenäht.

Jetzt sind unsere professionellen BüglerInnen am Zug. Ihr Massstück ist im Grunde fertig!

Dritte Probe - und bereits wahrscheinlicher Abholtermin

Unsere Genauigkeit und Professionalität lässt diese kühne Aussage sehr wohl zu.

Selbstverständlich dient die dritte Probe dazu, die letzte - auch noch so kleinste - Kleinigkeit zu entdecken und einer Korrektur zuzuführen.

Wir sind aber fast sicher:

Zumeist beschränkt sich die „Dritte” jedoch auf das Abholen Ihres fertigen Massstücks und ein eventuelles Gespräch über Accessoires oder weiterer Wünsche zur Ergänzung Ihrer Garderobe.

www.zumjockeyclub.at
Gerald & Robert RUZICKA & ein
aufmerksames Team erwartet Sie!